Tipp des Monats Juni

 

 

Klaus Düllmann
Prokurist und Leitung Agrarkundenbetreuung
der Volksbank Lüdinghausen-Olfen eG

Jetzt nach Förderzuschüssen für Programmkredite fragen

Es ist allgemein bekannt: Die Kreditzinsen sind niedrig.

Doch jetzt legt die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt noch einen drauf:
Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Investoren im Bereich der erneuerbaren Energien können jetzt unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 1 % der Kreditsummen als Förderzuschuss erhalten. Damit geht die Rentenbank noch über die Vergabe von zinsgünstigen Krediten hinaus: Unter bestimmten Voraussetzungen nähert sich der Zinssatz sogar dem Nullzins für den Investitions- oder Betriebsmittelkredit im ersten Jahr!

Möglich ist dies, weil die Landwirtschaftliche Rentenbank die Aufgabe hat, Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien zu fördern.
Damit auch Sie von diesen Vorteilen profitieren können, wenden Sie sich an uns als Ihre Volksbank vor Ort. Denn ein Direktantrag bei der Rentenbank ist nicht möglich. Wir, Ihre Fachberater der Volksbank, können Ihnen auch sagen, welches Projekt den Förderrichtlinien entspricht.
Also sprechen Sie uns an!
Denn auch hier gilt die bewährte immer noch gültige Aussage:

Wir machen den Weg frei!

Ihr
Klaus Düllmann